Von Kindesbeinen an bietet das THW in den Jugendgruppen seiner Ortsverbände Mädchen und Jungen die Gelegenheit, sich ehrenamtlich zu engagieren und ihre Freizeit sinnvoll zu verbringen.
Die Arbeit in den Jugendgruppen wird von den Jugendlichen zum Großteil selbst gestaltet, wobei sich die Jugendarbeit im Rahmen des Themenkatalogs der THW-Jugendgruppen bewegt. Die Jugendbetreuer_innen begleiten die Mädchen und Jungen bei den Jugendgruppendiensten und stehen ihnen betreuend als Vertrauenspersonen zur Seite.


Neben der fachspezifischen THW-Ausbildung ist viel Raum für andere Aktivitäten, die Freude bereiten, dazu zählen jährliche Zeltlager, Ausflüge und Besichtigungen sowie Sport und Spiel.
Die Kinder und Jugendlichen werden spielerisch an die Aufgaben des THW herangeführt. Das Spektrum der THW-Ausbildung in der Jugendgruppe reicht von Bastel- und Werkarbeiten bis zum Umgang mit schweren modernen Werkzeugen und Rettungsgeräten.


In eine THW - Jugendgruppe können Mädchen und Jungen eintreten, die mindestens 10 und höchstens 17 Jahre alt sind. Ab dem 16. Geburtstag können Junghelfer_innen ihre Grundausbildungsprüfung machen und mit 17 Jahren in den Technischen Zug wechseln. 

THW-Jugend heißt . . .

  • sich mit Freunden zu treffen.
  • handwerkliches Geschick lernen und anwenden können.
  • selten theoretisch – meistens praktisch zu lernen
  • mit Werkzeug umgehen können.
  • sich zu helfen wissen.
  • anderen helfen können.
  • im Team mit anderen Jungen und Mädchen zu arbeiten.
  • gemeinsam Zeit zu verbringen.
  • Ehrgeiz und Selbstvertrauen zu entwickeln.
  • Verantwortung zu übernehmen.
  • schwierige Situationen selbstsicher zu bewältigen.
  • spielend – helfen - lernen

 

Gemeinsame Sache machen.

 

  • Das Projekt WIR für UNS! wird zum Projekt #TosomenWerken

    Tosomen werken – das ist plattdeutsch und heißt so viel wie: zusammenarbeiten, zusammenwirken. Und genau darum geht es im Projekt der THW-Jugend Schleswig-Holstein e.V.!

    Mit dem Jahreswechsel 2019/2020 tut sich auf einiges in der Projektarbeit der THW-Jugend Schleswig-Holstein: Das Projekt WIR für UNS! trägt ab nun den Titel #TosomenWerken.

    Das fünfjährige Projekt #TosomenWerken der THW-Jugend Schleswig-Holstein e.V. ist gefördert durch das Bundesprogramm Zusammenhalt durch Teilhabe (ZdT) des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat sowie durch das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration in Schleswig-Holstein. Es verfolgt das übergeordnete Ziel, zu einem aktiven, lebendigen demokratischen Miteinander in der THW-Jugend anzuregen, Beteiligungsprozesse für Jugendliche in allen Ebenen weiterzuentwickeln und so den Zusammenhalt zwischen Jugendlichen und Erwachsenen durch mehr Mitgestaltung im Verband zu stärken. Dabei werden passgenaue Veranstaltungsformate für die unterschiedlichen Zielgruppen, egal ob ‚Jung oder Alt‘ entwickelt, um gemeinsam alte Muster aufzubrechen und neue Wege zu wagen.

    Das Projekt #TosomenWerken hat folgende Rahmenziele:

    • Sensibilisierung und Stärkung aller Ortsjugenden sowie der eigenen Organisation für mehr demokratische Teilhabe
    • Entwicklung von neuen Beteiligungsformaten auf Landesebene
    • Auf- und Ausbau von Beratungsstrukturen und Netzwerken innerhalb der Verbandsstruktur der THW-Jugend, die die Mitglieder individuell bei Herausforderung im Miteinander unterstützen
    • Qualifizierungsmaßnahmen zu verbandsinternen, beratenden Ansprechpersonen
    • attraktive Angebote der (politischen) Bildungsarbeit für Jugendliche und Erwachsene
     
  • Hansa-Park in blau 2019

    Vielen Dank!

    Am 22.09.2019 fand die jährliche Veranstaltung „Hansa-Park in blau“ statt. Die THW-Jugend SH sowie Kameraden/-innen aus MV und HH füllten dabei den Hansa-Park mit rund 670 THW-Helfern/-innen! Es war super, wir freuen uns auf das nächste Jahr!